1928 Werft (Neubau)

… zwischen alter Werft und der 1925 gebauten Flugzeughalle der Fliegerschule, für den Neubau abgerissen.

Die gesteigerten Anforderungen, die der Luftverkehr an den Verkehrsflughafen stellte, verlangten andere Größenänderungen und zweckmäßigen Einrichtungen. So konnte am 1. Juli 1929 eine Großflughalle für Unterstell-und Montagezwecke übergeben werden, 70 m lang, 33 m tief und eine lichte Toröffnung von 60 m bei 8 m Torhöhe hatte. Ferner kamen als Anbau eine Halle von 20 x 40 m und ein Werkstattanbau mit 5 Breite und 40 m Tiefe hinzu. Die Bauten wurden in Eisenkonstruktion ausgeführt und kosteten 410.000 RM

von rechts: Werft von 1925 – freier Platz – Werft – neues Empfangsgbäude

von rechts: Empfangsgebäude 1925 – Werft 1925 – freier Platz – Werft

Auf dem freien Platz steht noch das Haus der Fea 10 Startleitung

 

Neue Flugzeughalle

Nachdem das ehemalige Haus der Fea10-Startleitung abgerissen wurde, konnte mit dem Bau einer Flugzeughalle begonnen werden.

„Die Bauzeitung“ vom 26. Juli 1930 würdigte den Bau in einem Bericht: